Kleihd macht Sammlungen und Design zugänglich. Wenn du dich einmal in eines der Designstücke verliebst, kannst du sie teilweise direkt bei Kleihd erstehen.

 

Jungle Folk >

Ein weiteres Zürcher Label- Jungle Folk bietet atemberaubende, zeitlose Kleinkollektionen aus jeweils organischer Baumwolle, Seide oder zauberhafter Babyalpaca-Wolle. Die Produktion ist verteilt auf kleine Schneiderateliers in Kolumbien und Europa. Bei Kleihd findet ihr Mäntel und Kleider aus der aktuellen und vergangenen Kollektionen.

Mourjjan >

Ihr Stil und ihre luxuriös bedruckten Stoffe, führen in die Welt des Unerwarteten, wo Alt sich mit Neuem vermischt, das Gewöhnliche zum Ungewöhnlichen mutiert. Mourjjan legt Wert auf hochwertige Verarbeitung und Materialien und unterstützt damit europäische Handwerkskunst und Familienunternehmen. Dank der Unterstützung von Migros Kulturprozent findet ihr bei Kleihd Jumpsuits, Blazer und Jupes. 

 

 

Wardrobe >

Ein Highlight ist die Leihgabe der Basler Architektin Isabel. Sie gibt dir Zugang zu Ihrer Prêt-à-porter-Sammlung. Seit über 20 Jahren sammelt sie ausgefallene und hochwertige Stücke direkt ab Laufsteg von internationalen Designern.

 

Fink und Star >

Freiheit und Leichtigkeit – das Konzept von Fink und Star. Im Atelier in Zürich entstehen die Kleinkollektionen von Nina Lehmann. Ihre Kleider haben feminine Schnitte und leichte Stoffe. Alle Kleider werden von Nina selbst oder im Tessin genäht – ganz im Sinne von fairer Produktion. Bei Kleihd findet ihr Jumpsuits und Kleider aus der vergangenen Kollektionen.

 

 

 

 

Freitag >

Die Freitag-Brüder haben eine biologisch abbaubare Mode-Kollektion auf den Markt gebracht. Auf der Suche nach einem geeigneten Material haben sie aus Hanf, Leinen und Modal Textilien entwickelt. Bei Kleihd kannst du das Work- und Femaledress in M und L ausleihen und in deinem Alltag ‚testtragen‘.

RS HADER >

Hinter dem Zürcher Label RS HADER stehen Hana Schärer und Ruza Rajcic. Ihre Designs sind sehr reduziert, progressiv zugleich und überraschen mit liebevoll gestalteten Prints. Im Jahr 2015 hat sich das Label leider aufgelöst, doch bei Kleihd gibt es noch Stücke aus drei ihrer letzten Kollektionen zum Leihen und Kaufen.